Wie wurde das Jojoba Öl entdeckt?

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie entdeckten die Fachleute an der Universität von Arizona bereits im Jahre 1935 die Tatsache, dass dieser Extrakt sich von anderen Pflanzenölen grundlegend unterscheidet. Es handelt sich nicht um ein “Triglycerid(zum Glossar)”:/index.php?article_id=137, welches mit einem fettenden Öl gleichbedeutend ist, sondern um ein sogenanntes Monoester. Mit diesem Ausdruck wird die Stoffgruppe von organischen Verbindungen bezeichnet.

Der Extrakt besaß nach den Erkenntnissen der amerikanischen Forscher einen so hohen Reinheitsgrad, dass die Raffinierung entbehrlich war. Dieses Verfahren zur Veredlung oder Reinigung von Rohstoffen ist nicht notwendig und das gewonnene Erzeugnis der Jojoba Pflanze konnte so wie es war unmittelbar verwendet werden.

Bis 1971 sind immer noch Wale der Gewinnung von Ölen und Fetten gewerbsmäßig zum Opfer geworden. Das Verbot der Einfuhr des Walrates, welches im US-Kongress beschlossen wurde, ebnete den Weg für die wirtschaftliche Nutzung des Jojoba Strauches und seiner kostbaren Früchte. Im Jahre 1982 schloss sich die Europäische Union diesem Einfuhrverbot an. Das Jojoba Öl bot sich als vollwertiger Ersatz an. Seit dieser Zeit ist der Inhaltsstoff aus unzähligen Hautpflegeprodukten nicht mehr wegzudenken. Nicht nur das der Jojoba Grundstoff durch seine Entdeckung und gewerbsmäßige Nutzung vielen Pottwalen das Leben rettete, die Inhalte sind zudem noch erheblich ergiebiger als das bis zu diesem Zeitpunkt aus dem Walrat gewonnene Spermöl.

Eine Laune der Natur brachte diese einzigartige Pflanze hervor und schuf einen Zwillingsstoff zu einer stark bedrohten Tierart. Die Ähnlichkeit des Jojoba Extraktes zum Spermöl der Wale könnte man schon fast als eine Kuriosität oder ein Wunder bezeichnen.

ARNDT