Jojoba Öl – Anwendungsmöglichkeiten

Der Begriff Jojoba Öl ist genau genommen nicht vollkommen fehlerfrei. Denn aufgrund der Eigenschaften des kaltgepressten Produktes der Früchte des Strauches, der auch in der mexikanischen Wüste bestens gedeiht, ist vielmehr die Bezeichnung Wachs korrekt.

Die Indianer erkannten recht rasch, dass der Auftrag auf die Haut wohltuend wirkt. Insbesondere bei starker Sonneneinstrahlung beugte der natürliche UV Schutz Oberflächenverbrennungen vor. Jojoba Produkte sind außerordentlich widerstandsfähig gegen hohe Temperaturen oder Sauerstoffzufuhr. Daher wird Jojoba Öl auch in der Regel ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen angeboten.

Das Hauptanwendungsgebiet ist heutzutage die Pflege der Haut. Auch für empfindliche Hautoberflächen, die ansonsten prompt auf Zusatzstoffe reagieren, kann Jojoba die passende Lösung sein. Die fühlbare Geschmeidigkeit wird durch die Feuchtigkeitszufuhr erreicht, die im Gegensatz zu Produkten, die auf Öl basieren gleichmäßig und stetig an die Haut abgegeben wird. Das in hoher Konzentration enthaltene Vitamin E arbeitet unter anderem als Antioxidans und beschleunigt zudem den Regenerierungsprozess der Zellen.

Der lindernde Effekt bei Sonnenbrand ist eine weitere Eigenschaft des Jojoba Extraktes, der dabei eine beruhigende Wirkung auf die geröteten Oberflächen mit sich bringt.

Zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten des im Volksmund als Öl, dass keines ist, benannten Jojoba-Extraktes ist auch die Nutzung als Badezusatz mit einer anschließenden Einreibung. Für diesen Bereich trifft aber in der Hauptsache der Begriff Wellness mit darauffolgender sekundärer Pflege zu. Auch die Anwendung als Duftöl ist vorrangig einer subjektiven Auswirkung auf das Wohlgefühl zuzuordnen.

Für den Bereich der Haarpflege, jedoch setzen immer mehr große Hersteller und Anbieter auf Shampoos und Pflegekuren mit Jojoba Zusätzen. Die Unterstützung bei trockenem Haare und Schuppen ist nicht nur ein Werbefaktor. Allein der enthaltene natürliche UV Schutz ist schon teilweise für die positiven Effekte verantwortlich.

ARNDT